didaktik-aktuell gestaltet “Erlebbare Wissenschaften”

Digitale Welt – Programmierung von Mikrocontrollern mit Snap!
Studierende des Seminars „Lehren und Lernen an außerschulischen Lernorten“ gestalten Aktionstag am Deutsch-Amerikanischen Institut Heidelberg

Kooperationsprojekt „Erlebbare Wissenschaften“ am Deutsch-Amerikanischen Institut (DAI) mit der Arbeitsgruppe didaktik-aktuell der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

Im Rahmen der diesjährigen Projekttage des DAIs wurden Schulklassen unter dem Motto „erlebbare Wissenschaften- Schule mal anders!“ eingeladen sich von Studierenden der PH Heidelberg in das Thema „Mikrocontroller – Potenziale, Anwendungen und einfache Programmierung mit Snap!“ einführen zu lassen.

Erlebbare Wissenschaften ist ein Projekt des DAI Heidelberg in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und der Universität Heidelberg.
Die teilnehmenden Schulklassen werden zunächst von WissenschaftlerInnen in das jeweilige Thema eingeführt, anschließend stehen die Studierenden den Schülerinnen und Schülern mit Rat und Tat bei der Bewältigung ihrer Aufgaben zur Seite.

Ziel dieses Projekt ist es ein experimentelles Format zu schaffen, welches neue Formen der Wissensvermittlung ermöglicht. Kinder sollen in spielerischen Interaktionen einen Einblick in die Welt der Wissenschaft erhalten. Durch dieses Format sollen sowohl die Lernenden als auch die Lehrenden neue Ansätze und Erfahrungen sammeln.

Auch die Arbeitsgruppe didaktik-aktuell unter der Leitung von Prof. apl. Dr. Nicole Marmé und Dr. Jens-Peter Knemeyer (www.didaktik-aktuell.de) war mit dem Thema Digitale Welt vertreten und gestaltete jeweils einen Projekttag für Schulklassen der SRH Stephen-Hawking-Schule und des Bunsen-Gymnasium Heidelberg am DAI.

Digitale Welt – Programmierung von Mikrocontrollern mit Snap!
Studierende des Seminars „Lehren und Lernen an außerschulischen Lernorten“ gestalten Aktionstag am Deutsch-Amerikanischen Institut Heidelberg

Kooperationsprojekt „Erlebbare Wissenschaften“ am Deutsch-Amerikanischen Institut (DAI) mit der Arbeitsgruppe didaktik-aktuell der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

Im Rahmen der diesjährigen Projekttage des DAIs wurden Schulklassen unter dem Motto „erlebbare Wissenschaften- Schule mal anders!“ eingeladen sich von Studierenden der PH Heidelberg in das Thema „Mikrocontroller – Potenziale, Anwendungen und einfache Programmierung mit Snap!“ einführen zu lassen.

Erlebbare Wissenschaften ist ein Projekt des DAI Heidelberg in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und der Universität Heidelberg.
Die teilnehmenden Schulklassen werden zunächst von WissenschaftlerInnen in das jeweilige Thema eingeführt, anschließend stehen die Studierenden den Schülerinnen und Schülern mit Rat und Tat bei der Bewältigung ihrer Aufgaben zur Seite.

Ziel dieses Projekt ist es ein experimentelles Format zu schaffen, welches neue Formen der Wissensvermittlung ermöglicht. Kinder sollen in spielerischen Interaktionen einen Einblick in die Welt der Wissenschaft erhalten. Durch dieses Format sollen sowohl die Lernenden als auch die Lehrenden neue Ansätze und Erfahrungen sammeln.

Auch die Arbeitsgruppe didaktik-aktuell unter der Leitung von Prof. apl. Dr. Nicole Marmé und Dr. Jens-Peter Knemeyer (www.didaktik-aktuell.de) war mit dem Thema Digitale Welt vertreten und gestaltete jeweils einen Projekttag für Schulklassen der SRH Stephen-Hawking-Schule und des Bunsen-Gymnasium Heidelberg am DAI.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.